Montag, 19.02.2018  |

Aktuell

Kinder-Uni in Fröndenberg

So funktioniert der Maßstab

Fröndenberg. „Maßstab – wie geht ein so großes Haus eigentlich auf so ein kleines Blatt Papier?“, so lautet der Titel der nächsten Kinder-Uni-Vorlesung am Freitag, 28. April 2017 in Fröndenberg.  

Eigentlich ja erstaunlich: Wir bauen riesige Bahnhöfe, Flughäfen und Krankenhäuser. Aber wie werden diese Dinge geplant? Die passen doch gar nicht auf ein normales Stück Papier. Architekten und Ingenieure haben deshalb Tricks und Techniken entwickelt, mit denen sie das doch schaffen. Prof. Dipl.-Ing. Christian Moczala von der Fachhochschule Dortmund wird anhand vieler praktischer Beispiele beschreiben, wie der Maßstab funktioniert und was es mit dem „menschlichen Maßstab“ auf sich hat.  

Beginn der Kinder-Uni-Vorlesung ist am Freitag, 28. April 2017 um 17 Uhr in der Gesamtschule Fröndenberg. Eingeladen sind alle Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren. Die Vorlesung dauert rund 60 Minuten; der Eintritt ist frei.  

Hintergrund

Veranstaltet wird die Kinder-Uni, ein Projekt des 2006 von Landrat Michael Makiolla initiierten „Zukunftsdialog Kreis Unna“ und Teil seiner Bildungsoffensive, vom Kreis Unna in Kooperation mit den Hochschulen der Region. Unter dem Motto: „Wissen macht Spaß!“ lösen Wissenschaftler von „echten“ Universitäten mit den jungen Hörerinnen und Hörern einige Rätsel dieser Welt.


 

Das Wetter für Menden
19. Februar 2018
 

Wolkenlos
4°C
Wind: 1 m/s SW
Vorhersage 20. Februar 2018
Tag
 

Wolkig
5°C
Mehr...
 

Antenne Sauerland Live

Radio einschalten

Blitzermeldungen

18.02.18 Stadtgebiet


20.02.18 Lendringsen, Bösperde, Zentrum, Platteheide


23.02.18 Stadtgebiet


24.02.18 Stadtgebiet


Reklame

Reklame

Hochsauerlandkreis

Wetterwarnung

Termine

 

08.02 – 13.02.2018 Menden Helau


29.03. – 31.03.2018 Mendener Kreuztracht


19.05. – 21.05.2018 Pfingstkirmes


Stadtspaziergang

Mendener im Ausland

Costa Rica: Jeanette Freitag sucht Baumpaten>>weiter


Costa Rica: Jeanette Freitag löscht Waldbrände>>weiter


Lesermeinung

Barbara Krüsemer zum Turmblasen am 24.12.2015:

Nach ca. 50 Jahren besuchte ich am 24.12.2015 das alljährliche Turmblasen, dass ich aus meiner ...>>weiter


Reklame