Sonntag, 25.02.2018  |

Aktuell

Stadtwerke Fröndenberg schalten Weihnachtlichter ein

Gefeiert wird mit Glühwein, Musik und Kinderaktionen

Das Stadtwerke-Organisationsteam freut sich auf das offizielle Einschalten der Fröndenberger Weihnachtsbeleuchtung: (v.l.) Michael Freitag, Silke Neubauer, Christiane Theimann, Britta Biermann-Mühlner. Foto: privat

Fröndenberg. Mit einem Festakt rund um den Marktplatz feiern die Stadtwerke am Freitag, 24. November, das Einschalten der Fröndenberger Weihnachtsbeleuchtung. Für die Neuauflage seiner erfolgreichen Aktion „Fröndenberg macht an“ aus dem vergangenen Jahr hat der lokale Energieversorger nun auch erstmals ein kleines Festzelt, Glühwein- und Bratwurststände sowie ein musikalisches Unterhaltungsprogramm organisiert. Stadtwerke-Geschäftsführer Bernd Heitmann und der Aufsichtsratsvorsitzende Gerhard Greczka eröffnen die Feier um 16 Uhr. Um ca. 16:30 Uhr legen die beiden schließlich offiziell den Schalter für die moderne LED-Adventsbeleuchtung um: Damit werden der Marktplatz, die Fröndenberger Innenstadt, das Rathaus und die Alleestraße in stimmungsvolles Licht getaucht. Auch das Wasserkraftwerk Schwitten ist in diesem Jahr erstmals mit Lichterketten geschmückt. Wer dabei helfen möchte, die Weihnachtsbeleuchtung in Fröndenberg künftig noch weiter auszuweiten, kann z.B. „Baumpate“ für die Beleuchtung eines Baumes in Fröndenberg werden.

„Eine geschmackvolle Festdekoration ist in der Vorweihnachtszeit wichtiges Aushängeschild einer Stadt“, sagt Bernd Heitmann. „Von der zeitgemäßen Lichtillumination profitieren hoffentlich auch der Einzelhandel und die Gastronomie“.

Nachdem die Reaktionen auf das neueingeführte Beleuchtungskonzept im vergangenen Jahr sehr positiv gewesen sind, hat sich der lokale Versorger dazu entschieden, aus dem Einschalten der Lichter von nun an ein wiederkehrendes Event zu machen. In diesem Jahr bekommen die Stadtwerke dafür u.a. musikalische Unterstützung vom Posaunenchor Frömern. Außerdem werden die Kinder des Kindergartens Matthias Claudius den Besuchern der Aktion ein Ständchen bringen. Für die jungen Zuschauer haben die Stadtwerke zusätzlich kostenlose Lebkuchenherzen und Stockbrot besorgt. Letztes können die Kinder selbst überm Grillfeuer knusprig backen.

Sobald die Weihnachtsbeleuchtung angeschaltet ist, wird auch die große Linde auf dem Marktplatz wieder von zahlreichen Lichtern erhellt. Das ist vor allem dem Initiativkreis Fröndenberg zu verdanken. Der IKF ist der erste „Baumpate“ der Stadtwerke und förderte die weihnachtliche Lichtdekoration für die Linde mit rund 3.000 Euro. „Wenn wir noch mehr Baumpaten finden, würde uns das helfen, unser Beleuchtungskonzept noch schneller auszuweiten“, sagt Bernd Heitmann. Wer die Weihnachtsdekoration in Fröndenberg im nächsten Jahr unterstützen möchte, kann sich unter der Rufnummer 02373/759-421 gerne bei den Stadtwerken melden.

Seit 2016 sind die Stadtwerke für die Fröndenberger Weihnachtsbeleuchtung verantwortlich. Der lokale Versorger hatte im vergangenen Jahr für 30.000 Euro neue Leuchtelemente angeschafft und dabei auf LED-Technik gesetzt. So können bei aller Schönheit trotzdem die Energiekosten niedrig gehalten werden.


 

Das Wetter für Menden
25. Februar 2018
 

Wolkenlos
-7°C
Wind: 4 m/s ONO
Vorhersage 26. Februar 2018
Tag
 

Wolkig
-1°C
Mehr...
 

Antenne Sauerland Live

Radio einschalten

Blitzermeldungen

24.02.18 Stadtgebiet


28.02.18 Bösperde, Lendringsen, Zentrum, Bösperde, Asbeck


02.03.18 Bösperde


Reklame

Reklame

Hochsauerlandkreis

Wetterwarnung

Termine

 

08.02 – 13.02.2018 Menden Helau


29.03. – 31.03.2018 Mendener Kreuztracht


19.05. – 21.05.2018 Pfingstkirmes


Stadtspaziergang

Mendener im Ausland

Costa Rica: Jeanette Freitag sucht Baumpaten>>weiter


Costa Rica: Jeanette Freitag löscht Waldbrände>>weiter


Lesermeinung

Barbara Krüsemer zum Turmblasen am 24.12.2015:

Nach ca. 50 Jahren besuchte ich am 24.12.2015 das alljährliche Turmblasen, dass ich aus meiner ...>>weiter


Reklame