Donnerstag, 23.11.2017  |

Aktuell

Iserlohn

Archiv


Tödlicher Unfall auf der Autobahn 46

Iserlohn. Zu einem schrecklichen Verkehrsunfall auf der Autobahn 46 in Fahrtrichtung Hagen, kurz vor der Anschlussstelle Oestrich, rückten um kurz nach 11:00 Uhr Feuerwehr und Rettungsdienst aus. Nach einem leichten Alleinunfall hielt eine Mercedesfahrerin ihr Fahrzeug auf dem Seitenstreifen. Zwei Ersthelfer stoppten ebenfalls ihr Fahrzeug auf dem Seitenstreifen um ihre Hilfe anzubieten. Plötzlich kam, aus noch nicht bekannten Gründen, ein BMW von der Fahrbahn ab und erfasste einen der Ersthelfer. Das Notarzteinsatzfahrzeug des Marienkrankenhauses Letmathe war auf Rückfahrt von einem Einsatz zum Krankenhaus und traf nur Minuten nach dem Unfall ein. Trotzdem kam für den Ersthelfer jede Hilfe zu spät.

Der Unfallfahrer kam mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus. Der Kollege des Opfers und die Mercedesfahrerin kamen mit einem Schock in ein Krankenhaus. Der Rüstzug der Berufsfeuerwehr sicherte die Einsatzstelle ab. Die mitalarmierte Freiwillige Feuerwehr kam nicht mehr zum Einsatz. Die Unfallstelle konnte nur einspurig passiert werden. Daher kam es zu einem erheblichen Rückstau auf der Autobahn. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.


 Die Feuerwehr Iserlohn warnt vor Betrüger

Iserlohn. Die Feuerwehr Iserlohn warnt vor einem Betrüger, der angeblich Spenden für die Feuerwehr sammelt. Bekleidet mit einer Rettungsdienstjacke klingelt der Betrüger persönlich an der Haustür und gibt sich als Mitarbeiter der Berufsfeuerwehr aus. Am heutigen Freitag kam es bereits zu einigen Vorfällen im Bereich Dördelweg und Nussberg.

Weder die Berufsfeuerwehr noch die Freiwillige Feuerwehr Iserlohn führen solche Sammelaktionen durch.


Versuchter Einbruch ins Krankenhaus

Iserlohn. Zwischen Dienstag und Mittwoch (21.06.- 22.06.2016) versuchte ein unbekannter Täter in die Räume des Bethanien-Krankenhauses Iserlohn an der Hugo-Fuchs-Allee 6 einzubrechen. Er versuchte mit einer Brechstange die Eingangstüren zur zentralen Aufnahme und zur Geriatrie (Nebeneingang) aufzuhebeln. Beim Versuch blieb es. Anschließend ergriff er die Flucht. Es entstand Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro.


 Zwei Schüler beraubt
 
Iserlohn. Am Nachmittag (12.04.16 | 14:55 Uhr) wurden zwei Schüler an der Langerfeldstraße von zwei Tätern überfallen. Die beiden Schüler saßen an der dortigen Bushaltestelle und wurden von zwei „Südländern“ angesprochen und unter Androhung von Gewalt zur Herausgabe ihrer Handys genötigt. Die beiden 13 und 15 Jahre alten Schüler gaben ihre Handys an die Täter, worauf diese in Richtung Schule davon liefen. Die beiden Jungen wurden bei dem Überfall nicht verletzt.

Täterbeschreibung der Polizei:
Täter 1 : Mitte 20 , ca. 180 – 185 cm groß, schwarze Haare, dunkles Oberteil, schlank, Jeans

Täter 2: Ebenfalls Mitte 20, ca. 180 – 185 cm groß, hellbraune Jacke, helles T-Shirt, schwarze Haare.

Zeugen des Raubes werden gebeten, sich mit der Polizei in Iserlohn in Verbindung zu setzen.


Schon über 70 Anmeldungen für Karriere im MK

 
Iserlohn. Die Organisatoren von Karriere im MK können bereits jetzt Erfreuliches vermelden: Über 70 Anmeldungen für die Ausbildungs- und Studienbörse am 15. September 2016 sind bereits eingegangen. „Neben wohl bekannten Akteuren freuen wir uns auch über viele neue Aussteller“ sagt Thomas Haude, Pressesprecher von Karriere im MK.

karierre mk

Auf dem neuen Veranstaltungsgelände an der Max-Planck-Straße wird Raum für ca. 115 Aussteller geboten. Die Anmeldefrist für Aussteller läuft noch bis zum 3. April 2016. Interessierte Unternehmen sollten sich also sputen und ihre Chance nutzen, den zukünftigen Fachkräftenachwuchs schnell und unkompliziert zu finden!

„Die Veranstaltung hat mittlerweile eine große Anziehungskraft über Balve, Hemer, Iserlohn und Menden hinaus. Wir haben eine deutliche Zunahme von Anmeldungen aus dem südlichen Märkischen Kreis und aus dem Raum Hagen. Auch vier Hochschulen aus NRW sind schon vertreten.“ Durch das erweiterte Informationsangebot zu den überregionalen Studiengängen wird Karriere im MK auch für die gymnasiale Oberstufe immer interessanter.
 
„Die Suche nach qualifizierten Auszubildenden wird im Märkischen Kreis nicht einfacher. Wir haben mittlerweile einen Bewerbermarkt, d.h. dass mehr offene Ausbildungsstellen gemeldet werden als Bewerber vorhanden sind. Die Unternehmen sollten daher sehr offensiv mit ihrem Angebot umgehen und sich bei Karriere im MK präsentieren“ lautet der Rat von Thomas Haude.

 

Anmeldungen sind online möglich unter www.karriere-im-mk.de


 
Erfolgreiches Testspiel im American Football (Von Hanno Grundmann)
 

Iserlohn. Am Freitag, 26.02.2016, 20.00 Uhr war es so weit! Das Team “PHOENIX”, die Gäste aus Wipperfürth, hatte sich dankenswerterweise bereit erklärt, zusammen mit den ISERLOHN TITANS den Boden der Almelohalle auf eine harte Probe zu stellen. Das unter den Augen von gut gelaunten und applaudierenden 100 Zuschauern! Bei diesem Scrimmage* haben beide Teams bewiesen, dass sie Pfeffer im Arsch haben! Im Wechsel traten Offense und Defense der jeweiligen Mannschaften gegeneinander an, um ihre Fähigkeiten zu testen. Die beiden jungen Teams haben sich dabei nichts geschenkt, sind aber dem “Sportsmenship” treu geblieben.

Ob Phoenix oder Titans, beide haben ihre Stärken und Schwächen erfahren – im Ganzen war es aber sehr ausgeglichen! Und fair! Das Scrimmage* ging zwar nicht ohne die eine oder andere Blessur ab, doch ein bergischer Phoenix ersteht ja aus der Asche wieder auf und ein sauerländischer Titan ist auch unkaputtbar.

 
Info Scrimmage
*Was ist ein Scrimmage und warum macht man so was? – Das Scrimmage (frei übersetzt Gerangel oder hier sinngemäß Übungstreffen) ist ein Kräftemessen. Entweder ist es ein Teil des Trainings eines Teams, um intern Stärken und Schwächen der Offensiv- und Defensivspieler erfahren zu können. Daraus werden dann die kommenden Trainingseinheiten strukturiert, bzw. an die Fähigkeiten angepasst. Natürlich treffen sich befreundete Teams auch dann und wann, um innerhalb eines ‘fast-richtigen’ Spiels die eigenen Fähigkeiten zu testen. Das hat natürlich den Vorteil, dass man es mit Gegnern zu tun hat, die man nicht einschätzen kann. Scores/Spielstände werden meist nicht notiert.     Die ‘Line of Scrimmage’ ist übrigens die Line, an der ein Spielzug startet. Diese Linie verschiebt sich je nach Raumgewinn oder –Verlust. Die Line of Scrimmage wird im Fernsehen meist als gelbe Linie eingeblendet, ist auf dem Spielfeld so nicht zu sehen.
 

Die ISERLOHN TITANS bedanken sich herzlich bei den PHOENIX WIPPERFÜRTH für einen ausgeglichenen und fairen American Football Abend und freuen sich auf das nächste Scrimmage!


Stammzellen registrieren und Lebensretter werden
Aktionstag zur Knochenmarkregistrierung im Audimax der BiTS Hochschule

Mehr Informationen zur Registrierungsaktion erhalten Sie bei: Rabia Kaya, rabia.kaya@bits-iserlohn.de, Tel.: 0152-56556339

Mehr Informationen zur Registrierungsaktion erhalten Sie bei rabia.kaya@bits-iserlohn.de, Tel.: 0152-56556339

Iserlohn. Wie sich das Leben von jetzt auf gleich ändern kann, weiß nicht nur derehemalige Außenminister Guido Westerwelle in den jüngsten Nachrichten sehrberührend zu berichten. Die tückische Krankheit kann jeden treffen, aber allzuoft werden Gedanken an den Krebs verdrängt.

„Junge Menschen sind viel zu sehr entfernt vom Tod“, sagt die 27-jährige Rabia Kaya, Studentin an der BiTS-Hochschule in Iserlohn. Nur selten machen sie sich Gedanken über schwere Krankheiten. Dabei kann es so einfach sein: Stäbchen in den Mund – Probe ins Labor – und auf die medizinische Auswertungwarten. Hält die Analyse die Potentiale der Stammzellen für gut, steht einer Aufnahme in die Spenderdatei nichts mehr im Wege. So beschreibt die Leiterin der Studenteninitiative „BiTS2 Society“ den Prozess der Knochenmark-Registrierung und lädt gemeinsam mit der Geschäftsführung der BiTS am 26. November 2015 von 10-14 Uhr ins Audimax der Hochschule, Reiterweg 26b, Iserlohn ein. Hier findet in Zusammenarbeit mit der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) eineRegistrierungsaktion statt.

Rabia Kaya scheut, seitdem ein Freund an Leukämie gestorben ist, das Thema Krebs nicht mehr und engagiert sich für Knochenmarkspenden. Kaya erklärt: „Wenn man einmal in der Datei registriert ist, hofft man auf einen Anruf, der bestätigt, dass das Knochenmark tatsächlich gebraucht wird. Nur so kann man wirklich Leben retten!“Viele hätten ein völlig falsches Bild von der Stammzellenentnahme, so die Studentin. Diese tue nicht weh und man sei schon nach relativ kurzer Zeit wieder völlig fit.


 

Ultraleichtflugzeug abgestürzt

Iserlohn. Am Mittag kam es zu einem Flugzeugabsturz auf einem Kohlfeld in Iserlohn Sümmern, Höhe Trecklenkamp. Ein Ultraleichtflugzeug, besetzt mit zwei Männern, kam aus Richtung Rheinermark und flog in Richtung Sümmern. Ein Augenzeuge beobachtete dann, dass das Flugzeug plötzlich nach unten in Richtung dortiges Feld fiel. Bei dem Flugunfall wurden die beiden Insassen, ein 63-jähriger Dortmunder und ein 50-jähriger Fröndenberger im Flugzeug eingeklemmt. Sie wurden von der Feuerwehr gerettet und mit zwei Rettungshubschraubern in Unfallkliniken nach Bochum und Dortmund ausgeflogen. Die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) übernimmt nun die Ermittlungen zur Unfallursachenerforschung.


Shanties meets Chansons

Iserlohn. In der Obersten Stadtkirche in Iserlohn findet am Sonntag, 20.September 2015 um 17:00 Uhr ein Konzert mit Nina Tripp statt. Sie ist Iserlohns Hildegard Knef Interpretin. Unter dem Motto „Wir sind frei wie das Meer“ bietet der Iserlohner Shanty-Chor einen unterhaltsamen Nachmittag mit bekannten und neuen Shanties und Liedern.  Unter dem Titel „Für mich soll’s rote Rosen regnen“ präsentiert Nina Tripp, wie immer begleitet von Martin Brödemann am Piano, einen kleinen gelungenen Querschnitt Ihres Gesamtrepertoires, in dem die Knef einen Ehrenplatz besetzt und die Romantik Sailors eine besondere Rolle spielen werden. Ein herbstliches Highlight, für alle, die einen Nachmittag erleben wollen, der belebt und bewegt.


Neuer vierbeiniger Kollege im Dienst ?

katze in PolizeiwagenIserlohn. Eigentlich lassen Polizeibeamte nicht jeden in ihren Streifenwagen einsteigen. Na ja… „eigentlich“…

Beim Anblick dieser rotgetigerten Katze hatten die Beamten mal eine Ausnahme gemacht. Der Wache Iserlohn hatte heute Morgen ihr Lasergerät an der Rheinermark aufgebaut. Und die Tür ihres VW-Transporters offenstehen lassen. Diese Einladung nahm das neugierige Geschöpf dankend an. Und verschaffte sich sogleich einen exklusiven Einblick in die internen Bereiche polizeilicher Verkehrssicherheitsarbeit.

Nach ihrer kurzen Stippvisite verkrümelte sich die Mieze zurück in ihr Revier. Dort gibt es scheinbar mehr Mäuse. Bewerbungsunterlagen für ihre Einstellung als erste Polizeikatze des Landes wollte sie nicht mitnehmen.


Nobert Milte ist neuer Kanzler der BiTS

Iserlohn. Neuer Kanzler der privaten Unternehmer-Hochschule BiTS ist Nobert Milte. Er übernahm zum 1. Juli das Amt. „Kanzler einer Hochschule zu sein, ist wirklich eine große Herausforderung“, sagte Milte zum Amtsantritt in Iserlohn. „Für mich stehen genauso wie für alle anderen hier die Studenten im Mittelpunkt. Meine Arbeit wird sich darauf konzentrieren, das Erleben der Studenten in Sachen Prozess- und Servicequalität auf ein ganz neues Level zu heben.“

Bits_neuer_Kanzler_Milte

Nobert Milte ist der neue Kanzler der Bits

Die BiTS hat gerade einen Strategieprozess gestartet, durch Investitionen in innovative Lehrkonzepte, Ausweitung von Online Studienmöglichkeiten und eine forcierte internationale Vernetzung ihr Profil im Bildungsmarkt zu schärfen. Norbert Milte soll dabei vom Hauptcampus Iserlohn aus diese Innovationen vorantreiben, um die Angebote für Studenten noch vielfältiger und attraktiver zu machen. „Ich freue mich sehr, mit Nobert Milte einen so erfahrenen Manager, der in unterschiedlichen Branchen seine exzellenten Fähigkeiten unter Beweis stellen konnte, für das verantwortungsvolle Amt des Kanzlers hier am Standort Iserlohn an meiner Seite zu haben“, sagte Prof. Stein zur Begrüßung.

Norbert Milte verfügt über langjährige Managementerfahrung. Als alleiniger Geschäftsführer führte er von 2001 bis 2010 die Schülerhilfe, Deutschlands führendes Nachhilfe-Institut. Vor seiner Tätigkeit für das bekannte Schüler-Bildungsunternehmen war Milte u. a. als Geschäftsführer für das bekannte Tiefkühlkostunternehmen Eismann sowie den Düsseldorfer Nahrungsmittelkonzern Zamek beschäftigt. Der Diplom-Betriebswirt ist Vater zweier Kinder und kann auf 15 Jahre Auslandserfahrung in Europa sowie den USA zurückblicken, was der internationalen Ausrichtung der BiTS entgegenkommt. Milte bringt neben Kompetenz im interkulturellen Management vor allem Erfahrungen in Wachstumsprozessen und Mitarbeiterführung mit. Er ist in großen Konzernen genauso zuhause wie in Familienunternehmen und besitzt echte Unternehmerqualitäten.


Iserlohn. Der Schützenzug des IBSV in Iserlohn heute Nachmittag ist abgesagt. Der Verein habe sich nach Rücksprache mit der Feuerwehr zu diesem Schritt entschieden, heißt es. Zur Zeit des Umzuges soll eine heftige Gewitterfront über Iserlohn hinwegziehen. Man könne die Sicherheit nicht garantieren und habe sich deshalb zu der Absage entschlossen.


Fahrzeug brennt am Feldmarkring

Iserlohn. Am Sonntagnachmittag führte ein PKW Brand am Feldmarkring zu einem erhöhten Notrufaufkommen infahrzeugbrand280615 der Einsatzzentrale der Berufsfeuerwehr Iserlohn. Verschiedenste Meldungen sprachen von einem PKW Brand bis hin zu einem Wohnhausbrand. Aufgrund dieser unterschiedlichen, unklaren Meldungen wurde die Alarmstufe erhöht und entsprechend Kräfte von Berufs.- und Freiwilliger Feuerwehr in Marsch gesetzt. Letztlich handelte es sich, zum Glück, „nur“ um einen PKW Brand. Das Feuer wurde mit einem C-Rohr und anschließend mit einem Schaumrohr gelöscht. Verletzt wurde niemand. Vor Ort im Einsatz waren der Löschzug der Berufsfeuerwehr, ein Rettungswagen, ein Notarzteinsatzfahrzeug und die Löschgruppe Sümmern der Freiwilligen Feuerwehr.

 


Jubiläum: 25 Jahre Friedensfest in Iserlohn

LaConfianza-Pressefoto2015

LaConfianza

Iserlohn. Für die Jubiläumsausgabe versammelt das alternative Festival wieder ein abwechslungsreiches Programm aus Kultur und Politik auf dem Platz an der Bauernkirche. Musikalisch präsentieren 14 Bands eine bunte Mischung aus Regionalem und Internationalem, einem Best-Of der letzten Feste und akustischem Frischwind – vom Iserlohner Trommelprojekt über äußerst tanzbare Dorfmusik bis zu Crossover und Anarcho-Rap ist für jeden Geschmack etwas dabei.

The Hourglass (2)

The Hourglass

Höhepunkt verspricht am Samstagabend der Auftritt der transsylvanischen Gruppe The Hourglass zu werden, deren symphonische Metalklänge ein außergewöhnliches Hörerlebnis garantieren. Bestens mit dem politischen Anspruch des Festes harmonieren Strom & Wasser feat. THE REFUGEES – nach Deutschland geflüchtete Musiker*innen steuern eine Vielzahl von Facetten zum „Skapunkpolka-Randfiguren-WalzerRock“ mit Botschaft bei.

 

Das 25. Festival unterstreicht mit seinem Motto „Wie immer anders“ sein Selbstverständnis als alternative Traditionsveranstaltung in der Region. Neben dem kulturellen Programm besinnt sich das Friedensfestival auch diesmal wieder auf politische Themen wie Flucht, erneuerbare Energien und die (lokale) Aufarbeitung der NS-Zeit. Neben dem Bühnenprogramm wird es u.a. ein breites Angebot von Infoständen verschiedener Initiativen, diverse internationales Speisen und Samstag/Sonntag ein buntes Kinderprogramm geben.

 

Der Eintritt ist wie immer frei; etwaige Gewinne kommen Geflüchteten und sozialen Projekten zugute. Alle Künstler*innen treten ohne Gage auf und auch das Organisationsteam und die Helfenden arbeiten komplett ehrenamtlich.

 

Musikprogramm

Freitag, 26.06.
18:00 Buena Wispa Social Club (Hemer)
19:30 Punch ´n´ Judy (Recklinghausen)
21:00 La Confianza (Selb)
22:40 Anarchist Academy (ehemals Lüdenscheid/Iserlohn)

Samstag, 27.06.
15:30 DONGA & Living Rhythm (Iserlohn)
17:10 Irish Maiden (Hemer)
18:45 Lick Quarters (Halle/Leipzig)
20:30 Provinztheater (Krefeld)
22:30 The Hourglass (Cluj-Napoca, Rumänien)

Sonntag, 28.06.
16:30 Crystal Pasture (Bardüttingdorf)
18:15 Strom & Wasser feat. The Refugees (weltweit)
20:15 Skalinka (Oldenburg)
22:15 Blank Manuskript (Salzburg)

In den Pausen: Samba Colorido (Hemer)


Kalif legt Grundstein für neue Minarett-Moschee in Iserlohn

 

Iserlohn. Der Kalif der internationalen Ahmadiyya Muslim Jamaat KdöR, legt morgen, (09.Juni 2015) den Grundstein für die Bait-ul-Salam Moschee („Haus des Friedens“) in Iserlohn.  „Die AMJ Gemeinde in Iserlohn freut sich auf die Grundsteinlegung für den langersehnten Moscheebau durch die Hand unseres Kalifen höchstpersönlich. Diese Grundsteinlegung läutet eine neue Phase der Gemeinde in Iserlohn ein.“, erklärt der Vorsitzende der Lokalgemeinde. „Anlässlich der morgigen Zeremonie erwarten wir zahlreiche Gäste aus Politik und Öffentlichkeit.“, hebt er hervor. Das geplante Moscheegebäude wird über ein 12m hohes Zierminarett und eine 5m Kuppel verfügen.

 

Diese neue Moschee in Iserlohn wird gewiss eine Bereicherung für den Sauerlandkreis als auch für die Metropolregion Rhein-Ruhr sein und spiegelt die Lebenswirklichkeit der religiösen Vielfalt unserer Gesellschaft wieder. Moscheen der AMJ sind tagtäglich für interessierte Besucher geöffnet. Die Freitagspredigten auf Deutsch sind ein sichtbares Bekenntnis der Ahmadi-Muslime zu Deutschland. Als Islamverband mit über 37.000 Mitgliedern bundesweit finanziert die AMJ die Moscheebauten durch großzügige Spenden der in Deutschland lebenden Gemeindemitglieder.


Das Wetter für Menden
23. November 2017
 

Wolkig
11°C
Wind: 1 m/s SSW
Vorhersage 24. November 2017
Tag
 

Regenschauer
11°C
Mehr...
 

Antenne Sauerland Live

Radio einschalten

Reklame

Blitzermeldungen

22.11.2017 Platteheide


24.11.2017 Innenstadt, Platteheide


01.12.2017 Stadtgebiet


03.12.2017 Stadtgebiet


Stadtspaziergang

Wetterwarnung

Termine

07.12. – 10.12.2017 Mendener Winter


24.12.2017 Turmblasen


08.02 – 13.02.2018 Menden Helau


29.03. – 31.03.2018 Mendener Kreuztracht


19.05. – 21.05.2018 Pfingstkirmes


Reklame

Mendener im Ausland

Costa Rica: Jeanette Freitag sucht Baumpaten>>weiter


Costa Rica: Jeanette Freitag löscht Waldbrände>>weiter


Lesermeinung

Barbara Krüsemer zum Turmblasen am 24.12.2015:

Nach ca. 50 Jahren besuchte ich am 24.12.2015 das alljährliche Turmblasen, dass ich aus meiner ...>>weiter


Reklame