Dienstag, 20.02.2018  |

Aktuell

Müllheizkraftwerk: Kreis verzichtet auf Kündigung der Verträge

Das Müllheizkraftwerk Iserlohn wird auch weiterhin vom Märkischen Kreis, sowie die Firmen Lobbe und EDG betrieben . Archivfoto: AMK Märkischer Kreis

Märkischer Kreis. Der Märkische Kreis sowie die Firmen Lobbe und EDG werden das Müllheizkraftwerk in Iserlohn zumindest bis zum Jahr 2027 gemeinsam weiter betreiben. Der Märkische Kreis verzichtet auf die Kündigung der Verträge mit den Mitgesellschaftern Lobbe und EDG bei der Abfallentsorgungsgesellschaft Märkischer Kreis (AMK) und gibt eine entsprechende Kündigungsverzichtserklärung ab. Das hat der Kreistag im nicht-öffentlichen Teil seiner jüngsten Sitzung beschlossen. Diese Verzichtserklärung bedeutet, dass der Weiterbetrieb des Müllheizkraftwerkes in Iserlohn mit den bisherigen Partnern mindestens bis zum Jahr 2027 fortgesetzt wird. Die Kreistagsmitglieder wiesen die Kreisverwaltung sowie die Vertretern in den entsprechenden Gesellschafterversammlung des AMK-Unternehmensverbundes und die vom Kreistag entsandten Mitglieder des Kreistages des Aufsichtsrates an, der Kündigungsverzichtserklärung zuzustimmen sowie alle Maßnahmen und Handlungen vorzunehmen, die zur Umsetzung erforderlich sind.


 

Das Wetter für Menden
20. Februar 2018
 

Wolkenlos
2°C
Wind: 2 m/s NO
Vorhersage 21. Februar 2018
Tag
 

Heiter bis wolkig
3°C
Mehr...
 

Antenne Sauerland Live

Radio einschalten

Blitzermeldungen

20.02.18 Lendringsen, Bösperde, Zentrum, Platteheide


23.02.18 Stadtgebiet


24.02.18 Stadtgebiet


02.03.18 Bösperde


Reklame

Reklame

Hochsauerlandkreis

Wetterwarnung

Termine

 

08.02 – 13.02.2018 Menden Helau


29.03. – 31.03.2018 Mendener Kreuztracht


19.05. – 21.05.2018 Pfingstkirmes


Stadtspaziergang

Mendener im Ausland

Costa Rica: Jeanette Freitag sucht Baumpaten>>weiter


Costa Rica: Jeanette Freitag löscht Waldbrände>>weiter


Lesermeinung

Barbara Krüsemer zum Turmblasen am 24.12.2015:

Nach ca. 50 Jahren besuchte ich am 24.12.2015 das alljährliche Turmblasen, dass ich aus meiner ...>>weiter


Reklame