Samstag, 23.09.2017  |

Aktuell

Wickede

„Einmal nach Südafrika bitte“

Regisseure von „Südafrika – Der Kinofilm“ am 13.09.2016 zu Gast im Bürgerhaus Wickede

ChristianSilkeSuedafrikaDerKinofilmjpg

Wickede. Die unabhängigen Filmemacher Silke Schranz und Christian Wüstenberg sind im Campingbus kreuz und quer durch Südafrika gereist. Auf dem 10.000 Kilometer langen Weg von Kapstadt bis Johannesburg haben sie jeden Tag mit ihren Kameras dokumentiert. Herausgekommen ist ein packender Kinofilm mit atemberaubenden Landschaften, besonders nahen Tierbeobachtungen und bewegenden Begegnungen mit Südafrikanern.

Die filmische Reise beginnt in Kapstadt auf dem Tafelberg, führt entlang der berühmten Garden Route, durch die vielen Nationalparks bis nach Durban. Nach Abstechern in die Nachbarländer Lesotho und Swasiland geht es über den riesengroßen Krüger Nationalpark bis in die Metropole Johannesburg. Dazwischen macht der Film an über 50 Stationen Halt. Die Filmemacher geben unzählige Tipps für eine gelungene Südafrikareise. Mit Leichtigkeit und Humor bringt dieser Film dem Zuschauer dieses so vielfältige, bunte aber auch komplizierte Land näher und macht große Lust, es einmal selbst zu entdecken.

„Wir haben das Ganze als Kinofilm konzipiert, weil die Schönheit der Natur nur auf der großen Leinwand ihre volle Wirkung entfalten kann“, sagt Christian Wüstenberg. „Wir laden die Zuschauer ein, zu uns in den Camper zu steigen und unsere Erlebnisse und Abenteuer zu teilen, wenn wir zum Beispiel kämpfende Elefantenbullen beobachten oder direkt vor unserem Auto Nashörner, Giraffen und sogar Löwen auftauchen. Wir begleiten Township-Bewohner durch die engen Wellblechgassen, lernen eine Mitschülerin Nelson Mandelas kennen und haben dutzende Male Gänsehaut wegen der wunderschönen Landschaft, die sich vor unseren Augen ausbreitet.“

Zurück in Deutschland sind die Filmemacher jetzt erneut im Campingbus unterwegs auf Kinotour. Sie stellen ihren Film persönlich vor, erzählen vor und nach dem Film von ihrer Reise, geben Tipps und beantworten die Fragen der Zuschauer. Die Regisseure sind am 13.09. um 19:30 Uhr Gast im Bürgerhaus Wickede, der Eintritt kostet 9,-€.


Andre Lenz übernimmt Premio Reifen und Autoservice Wickede

Team_Lenz_GmbH

v.l. Frank Feige, Florian Mohr, Andre Lenz, Jack Koch, Friedhelm Dröge

Wickede. Im April hat Andre Lenz die Premio Reifen + Autoservice Wickede GmbH übernommen. Familie Schmitz gibt den Betrieb damit an einen erfahrenen Kfz-Meister mit fast 30 Jahren Branchenerfahrung ab, der bereits mit dem Betrieb vertraut ist und großen Wert auf Servicequalität legt. Andre Lenz ist seit Beginn des Jahres im Betrieb tätig, kennt diesen jedoch schon länger, denn er hat vier Jahre Premio-Partner im Bereich Autoservice beraten und dabei geholfen, das Angebot auszubauen und zu verbessern. „Ich habe den Betrieb damals schon kennengelernt und freue mich, ihn nun selbst führen zu können“, so Lenz, der auch schon in einem anderen Kfz-Betrieb als Niederlassungsleiter tätig war. Mit seinen vier Mitarbeitern bietet der 44-Jährige, neben einem umfangreichen Produkt- und Serviceangebot für Reifen und Räder von Pkw, Nutzfahrzeugen, Motorrädern und Lkw, auch einen erstklassigen Autoservice an. Dafür stehen dem neuen Geschäftsführer ein Kfz-Meister, ein Kfz-Mechatroniker und ein Azubi in der Werkstatt zur Seite. Lenz selbst ist gemeinsam mit einem Auszubildenden in der Kundenberatung tätig. „Als langjähriger Kfz-Meister kann ich in der Beratung bzw. dem Verkauf qualitativ und fachgerecht beraten und auch Termine in der Werkstatt genau koordinieren und vereinbaren. Das ist das A und O, um den Kunden eine Top-Qualität, Termintreue und auch kurze Wartezeiten garantieren zu können“, erklärt Lenz. „Kunden, die ein Problem mit dem Auto haben, können jederzeit zu uns kommen, denn wir finden für alles eine Lösung und helfen gerne weiter – egal um welchen Hersteller es sich handelt.“


 Schwerer Unfall auf der A 445

polizeiBlaulicht

Wickede. Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Autobahn 445 kam heute (19.04.2015) gegen 14 Uhr kurz vor der Anschlussstelle Neheim ein 54-jähriger Motorradfahrer ums Leben. Sein 17-jähriger Beifahrer wurde schwer verletzt.

Ein 54-jähriger Bergkamener befuhr mit seinem Motorrad die Autobahn 445 in Richtung Brilon. Er benutzte den linken von zwei Fahrstreifen. Zwischen den Anschlussstellen Wickede und Neheim kam er bei Ense aus bisher nicht bekannten Gründen nach links von der Fahrbahn ab. Dabei verunfallte der 54-Jährige und verstarb noch am Unfallort. Sein 17-jähriger Sozius aus Bergkamen wurde schwer verletzt mit dem Rettungshubschrauber in ein Lünener Krankenhaus verbracht.

Die Staatsanwaltschaft Arnsberg ordnete die Beschlagnahme der Leiche, die Sicherstellung des Motorrades sowie die Erstellung eines Gutachtens an. Der Sachschaden wird derzeit auf ca. 7.000 Euro geschätzt.

Die Fahrbahn der A 445 in Richtung Brilon war bis 18:00 Uhr gesperrt.

Das Wetter für Menden
23. September 2017
 

Nebel
13°C
Wind: 1 m/s NW
Vorhersage 24. September 2017
Tag
 

Heiter bis wolkig
18°C
Mehr...
 

Antenne Sauerland Live

Radio einschalten

Reklame

Blitzermeldungen

17.09.2017 Hönnetal


20.09.2017 Innenstadt


21.09.2017 Stadtgebiet und Platte Heide


Stadtspaziergang

Wetterwarnung

Termine

14.10. – 15.10.2017 Mendener Herbst


07.12. – 10.12.2017 Mendener Winter


24.12.2017 Turmblasen


08.02 – 13.02.2018 Menden Helau


29.03. – 31.03.2018 Mendener Kreuztracht


19.05. – 21.05.2018 Pfingstkirmes


Reklame

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Mendener im Ausland

Costa Rica: Jeanette Freitag sucht Baumpaten>>weiter


Costa Rica: Jeanette Freitag löscht Waldbrände>>weiter


Lesermeinung

Von Barbara Krüsemer zum Turmblasen am 24.12.2015


Nach ca. 50 Jahren besuchte ich am 24.12.2015 das alljährliche Turmblasen, dass ich aus meiner ...>>weiter

Reklame