Es ist Donnerstag, 19.04.2018  |


Aktuell

Sieben Spielhallen müssen in Menden schließen

Gericht hat Urteil gefällt

Menden. Rien ne va plus – nichts geht mehr! Für Menden heißt das: 7 Spielhallen müssen schließen. Das hat jetzt das Gericht entschieden. Seit Ende des vergangenen Jahres gilt der überarbeitete Glücksspielstaatsvertrag. Dieser Vertrag oder besser, dieses Gesetz hat im Kern den Zweck, die Bevölkerung vor den Gefahren des Glücksspiels zu schützen. 

Konkret bedeutete das Inkrafttreten für das Ordnungsamt der Stadt Menden, dass alle vorhandenen Glücksspielbetriebe im Stadtgebiet überprüft werden mussten und dass die Betreiber ab dem 1. Dezember 2017 eine zusätzliche Genehmigung brauchten, ohne die sie nicht weitermachen durften. Denn dieses Gesetz sieht z.B. vor, dass mehrere Spielhallen nicht an einem Ort sein dürfen und ein Mindestabstand zwischen den einzelnen Betrieben eingehalten werden muss. Die Genehmigung konnte daher nicht allen Betreibern erteilt werden. Einige Betreiber sind erwartungsgemäß gerichtlich gegen die nicht erteilte Genehmigung vorgegangen und konnten so einstweilig ohne diese zusätzliche Genehmigung weitermachen.

Jetzt hat die Stadt Menden in sieben Verfahren, bei denen es sich um Mehrfachkonzessionen an zwei Standorten handelt, vor Gericht Recht zugesprochen bekommen. Das bedeutet, dass diese sieben Spielhallen jetzt umgehend schließen müssen. Das Ordnungsamt wird die Schließung dieser sieben Betriebe verfügen und auch überwachen.


Reklame 



Das Wetter für Menden
19. April 2018
Heiter
Heiter
26°C
Wind: 3 m/s OSO
Vorhersage 20. April 2018
Tag
Heiter bis wolkig
Heiter bis wolkig
27°C
Mehr...
 
Antenne Sauerland Live

Radio einschalten

Schadstoffmobil
Blitzermeldungen

24.04.18 Zentrum, Bösperde, L 680


Reklame
Reklame
Hochsauerlandkreis
Termine

19.05. – 21.05.2018 Pfingstkirmes


Stadtspaziergang
Mendener im Ausland

Costa Rica: Jeanette Freitag sucht Baumpaten>>weiter


Costa Rica: Jeanette Freitag löscht Waldbrände>>weiter


Lesermeinung

Barbara Krüsemer zum Turmblasen am 24.12.2015:

Nach ca. 50 Jahren besuchte ich am 24.12.2015 das alljährliche Turmblasen, dass ich aus meiner ...>>weiter